Dr. Lilli Weissweiler, Archiv Oskar Schlemmer

Mein Name ist Lilli Weissweiler und ich arbeite seit August dieses Jahres als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Staatsgalerie Stuttgart. Nach meinen vielfältigen Tätigkeiten als Volontärin am Kunstmuseum Moritzburg in Halle (Saale) genieße ich es, mich auf ein Thema zu konzentrieren: Das Archiv Oskar Schlemmer.

SchlemmerArchiv Das Archiv erlebe ich als ein Abbild der gedanklichen Welt dieses für Stuttgart so bedeutsamen Künstlers. Zu diesem Universum gehören die Kunst, die Bühne, die Theorie, die Literatur – und der Mensch Oskar Schlemmer. Er pflegte seine Freundschaften zu Willi Baumeister oder Otto Meyer-Amden in regen Briefwechseln über Jahrzehnte hinweg. Von Tag zu Tag lerne ich diesen Menschen besser kennen. Besonders schätze ich seine lebendige Menschlichkeit, seine Agilität, die ich hinter seinen statisch anmutenden Bildern nicht erwartet hätte.SchlemmerArchiv2

Dauernd entdecke ich Neues. Besonders gefreut habe ich mich über eine ganze Reihe von Zeichnungen aus der Feder Willi Baumeisters. Darunter befinden sich Karikaturen eines Herrn „Dippel Insch“ – der Beruf des Ingenieurs hatte wohl auch um 1912 bei Künstlern keinen guten Stand. Im Moment sichten meine Kollegin und ich das Archiv. Wir inventarisieren unikale Dokumente, wie Briefe, Tagebücher und Manuskripte.

Vieles davon ist in schwungvollen Lettern und schwarzer Tinte verfasst. Für mich sind auch seine Briefe kleine Kunstwerke. So erkenne ich einen Menschen, der nicht nur in seiner Kunst ein Ästhet war. Morgen erschließe ich den nächsten Kasten des Archivs und bin gespannt auf neue Eindrücke.

Dr. Lilli Weissweiler, Projekt Archiv Oskar Schlemmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s